Programm Englischkurse Library  Kontakt James F. Byrnes Dt.-Am. Einrichtungen  LinksHome

Unser Kulturprogramm als pdf-Datei: hier

Juli

Noch bis 18. September
Ausstellung: Passing Through – Sweet Home Alabama?
Fotografien von Uka Meissner-deRuiz, Stuttgart

Im Februar 2014 machte sich Uka Meissner-deRuiz im Bundesstaat Alabama bei Troy und Goshen auf die Suche nach dem anderen Amerika – dem ländlichen, alltäglichen, welches Touristen nur selten zu Gesicht bekommen. Ihren europäischen Betrachtern eröffnet sie so, fern einer „Vom-Winde-verweht“-Nostalgie, ungewohnte Einsichten in weitere Facetten des ländlichen Südens der USA. – Die Ausstellung ist zu sehen Di. – Fr. 9 – 13 und 14 – 17 Uhr. – Eintritt frei.

Montag, 6. Juli, 20.00 Uhr
Merlin, Augustenstraße 72
DARK MONDAY: In the Native State by Tom Stoppard

In 1930 Flora Crewe, a young poet, travels to India. She meets an Indian painter, Nirad Das, and agrees to sit for a portrait. Meanwhile in contemporary England another young Indian painter, Anish, goes to visit Mrs. Eleanor Swan, the sister of Flora Crewe. Although Eleanor spent much of her life in India before independence, she and Anish clash over interpretation of Indian history while also untangling the relationship of Flora and Nirad. – Mit dem New English American Theatre Stuttgart. – Eintritt 5 Euro.

20 Years and More: Jubiläumsveranstaltung
Dienstag, 7. Juli, 19.00 Uhr

Vertrauenswerbung im Kalten Krieg: Amerikahäuser und Deutsch-Amerikanische Institute in Baden-Württemberg
Vortrag von Dr. Reinhild Kreis, Universität Mannheim

„Von der Feindschaft zur Freundschaft“ – so werden die deutsch-amerikanischen Beziehungen nach 1945 häufig zusammengefasst. Freundschaft in solch einer ungleichen Allianz während des Kalten Krieges zu erarbeiten war jedoch keine leichte Aufgabe. Sie bedurfte der ständigen Vermittlung und gegenseitigen Vertrauenswerbung unter anderem durch die amerikanischen Kulturinstitute. Dr. Reinhild Kreis zeichnet in ihrem Vortrag die großen Linien der deutsch-amerikanischen Beziehungen auf lokaler Ebene nach und zeigt, wie auch die deutsche Bevölkerung die Amerikahäuser und DAIs nutzte, um „Außenpolitik“ zu betreiben. – Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, DAZ-Mitglieder frei.

Freitag, 10. Juli, 9.30 Uhr
Quilting Bee: The Baltimore Beauties
Calling all quilting enthusiasts: We are a multilingual, hand-sewing quilting group. Guests are welcome!

Freitag, 10. Juli, 17.00 Uhr
The Empire Study Group
Join us in a monthly exploration of the United States’ global interests and burdens. Find out about topics and reading material on our website www.daz.org/EmpireStudyGroup.html. – Eintritt 4 Euro,
DAZ-Mitglieder frei.

Samstag, 11. Juli, 10.00 Uhr
Writers in Stuttgart
We are writers! Every month we get together to read what we’ve written and to share our writing experiences and ideas with one another. If you’re a writer or interested in writing, contact Jadi at
jadi.campbell@t-online.de.

Montag, 13. Juli, 18.00 Uhr
Transatlantic ArtConneXion
We want to connect with Americans and Germans active in the art scene through this transatlantic art group. All artists, art sellers, buyers, teachers and general art lovers are welcome to attend!
Are you interested? If so, please get in touch with Uka Meissner at artnuka@gmail.com.

Montag, 13. Juli, 19.30 Uhr
Weltcafé, Charlottenplatz 17
Stammtisch TRANSATLANTIK

Join English-speaking people from all over the world who meet once a month for good conversation.

Donnerstag, 16. Juli, 10.30 Uhr
Let’s Read!
Are you interested in reading American literature? Then join our reading group! This time we are going to discuss Bright Shiny Morning by James Frey. – Eintritt 3 Euro, DAZ-Mitglieder frei.

Samstag, 18. Juli, 9.00 – 16.00 Uhr
Learning How to See
Advanced Digital Photography
Photography class with James Palik, Stuttgart

Want to take your photography to the next level? This 2-Saturday course starts with a brief review of camera technique and functionality, but quickly gives the photographer the information necessary to take control of the camera and express his or her artistic vision. American instructor James Palik is a former student of Ansel Adams and currently teaches both the fundamentals of digital photography and masters classes at the Hochschule der Medien in Stuttgart. You can view his work at www.jpalik.com – Second session on July 25, 9.00 – 16.00. Please register by July 10 at anmeldung@daz.org – Teilnahmegebühr 120 Euro, DAZ-Mitglieder 100 Euro.

Dienstag, 21. Juli, 19.00 Uhr
Von Fox News bis Pegida
Neue Medien, Rechtspopulismus und die Spaltung der Öffentlichkeit
Vortrag von Curd Knüpfer, John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien, Freie Universität Berlin

Alternative Medienkanäle etablieren sich zunehmend in Konkurrenz und als Kritik zum existierenden Mainstream-Journalismus. Eines der erfolgreichsten Geschäftsmodelle dieser Art ist der US-Kabelfernsehsender Fox News. Dessen loyales Stammpublikum wählt vornehmlich republikanisch, glaubt nicht an den Klimawandel, hält die US-Regierung für totalitaristisch und andere Formen des Journalismus für linke Propaganda. Curd Knüpfer erklärt die Rolle von Fox News in den USA und geht dabei auch auf neueste Entwicklungen in Europa und Deutschland ein. – Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, DAZ-Mitglieder frei.

Freitag, 24. Juli, 13.30 Uhr
Mercedes-Benz Kundencenter Sindelfingen
Backstage at Mercedes-Benz
Guided tour in English

Would you like to visit the world’s largest Mercedes Benz plant with its newest robotic technology and experience how a Mercedes Benz is built? Then come and join us on a two-hour tour through the facilities in Sindelfingen. During the tour you will gain detailed insights into several production areas and witness how thousands of staff put together the vehicles branded with the star. – Exclusively for DAZ members. Please register by July 17 at anmeldung@daz.org – Eintritt frei.




Öffnungszeiten der Informationsabteilung:
Di. - Fr. 9- 13 Uhr/ 14 - 17 Uhr (im August geschlossen)
The Institute is open to the public:
Tuesday - Friday 9 am - 1 pm / 2 - 5pm (in August closed)
In englisch angekündigte Veranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten.
Program events announced in English are conducted in English.
Gruppen, die zu Veranstaltungen kommen wollen, bitten wir um Voranmeldung. Tel.: 0711 / 22 81 80 We ask that groups call us to make reservations.
Tel.: 0711 / 22 81 80

 

Programm Archiv:
Jan. - März 13 



Fahrplanauskunft des VVS


top

Das Deutsch-Amerikanische Zentrum/James-F.-Byrnes-Institut e.V. wird gefördert durch das
Land Baden-Württemberg und die Landeshauptstadt